Menú de páginas */ // fin de la navegacion ?>
*/ ?>
TwitterRssFacebook
Menú de categorías

Publicado en Ago 6, 2020

Tarifvertrag versorgungsbetriebe kurzarbeit

Die tatsächliche Entlohnung wird im individuellen Arbeitsvertrag festgelegt, darf aber nicht unter dem im jeweiligen Tarifvertrag festgelegten Mindestlohn liegen. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern gibt es in Deutschland keinen gesetzlichen Mindestlohn. Einige neue Organisationen sind ebenfalls entstanden, wie der belgische Verband der Strom- und Gasversorger (Fédération Belge des Entreprises Electriques et Gaziéres/Federatie van de Belgische Elektriciteits- en Gasbedrijven, FEBEG). In Italien wurde die Gründung einer branchenweiten Vereinbarung über die Telekommunikation im Jahr 2000 durch die Gewerkschaft Confindustria, der größte Arbeitgeberverband, und die Gewerkschaftsverbände Cgil, Cisl und Uil über eine neue branchenweite Vereinbarung über die Telekommunikation im Jahr 2000 (IT0007158F) gefördert. Früher gab es nur einige Fachverbände, die IKT-Firmen vertraten. Ein weiteres Beispiel für das Vorhandensein besonderer Regelungen in diesen beiden Sektoren, die vom allgemeinen nationalen Muster der Tarifverhandlungen abweichen, findet sich in Belgien, wo es keinen sektoralen Gemischten Ausschuß für Telekommunikation und daher keine branchenweite Vereinbarung gibt. Stattdessen hat Belgacom, wie andere Unternehmen des öffentlichen Sektors, einen speziellen (nationalen) Gemischten Ausschuss, der für alle Tarifverhandlungen zuständig ist. In Norwegen hat die Gründung verschiedener Tochtergesellschaften der Telenor-Gruppe zu einer internen Differenzierung der Verhandlungen und Bedingungen geführt. In den beiden untersuchten Sektoren sind die Tarifverhandlungen recht vielfältig und komplex. Liberalisierung und Umstrukturierung haben die Einführung neuer Praktiken im Bereich des Personalmanagements und viele Neuerungen bei Beschäftigung und Arbeitsbedingungen bedeutet.

Leistungsbezogene Vergütungen werden in fast jedem Land gemeldet, ebenso wie flexiblere Arbeitspraktiken und Arbeitszeitregelungen, einschließlich Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. So wurde beispielsweise beim spanischen Elektrizitätsunternehmen Iberdrola eine Vereinbarung unterzeichnet, die Eltern die Möglichkeit einführt, bis zum Alter von acht Jahren eine Arbeitszeitverkürzung für Pflegeaufgaben zu beantragen oder im Mutterschaftsurlaub zu bleiben, bis das Kind drei Jahre alt ist, während in Österreich Teilzeitarbeitfür arbeitnehmerische Arbeitnehmer im Elektrizitätssektor eingeführt wurde.